Meine persoenlichste Tasche – Upcycling Projekt

Tasche Chobe Leder braun TreppeEin besonderes Upcycling – Herzensprojekt möchte ich Euch heute zeigen: meine Chobe-Bag.
(Achtung: Text und Bilderflut, ist eben ein Herzprojekt)
Grundsätzlich bin ich für Patchwork aller Art viieeelll zu ungeduldig, wie z.B. auch fürs Stricken & Co. Mein Fazit dazu: dauert viel zu lang, ich bevorzuge, wenn der Stoff schon mal fertig ist…

Die Tasche mit Anleitung, die sich die liebe Elke von Ellepuls ausgedacht hat ist aber so schön und obendrein ein schönes Upcycling Projekt, dass ich mich für diese ansatzweise Patchworkarbeit entschieden habe.
Ich habe eine Weile gebraucht, bis ich mich für das passende Material entscheiden konnte… bis mir eine Bekannte meiner Mutter eine Lederjacke gab.
Die Lederjacke war aus dem Nachlass Ihres Mannes und sie mochte sie nicht einfach entsorgen. So traurig, dass so viele liebe Menschen viel zu früh gehen müssen. Weil sie wusste, dass ich nähe, dachte sie sich, ich könnte daraus bestimmt noch etwas Schönes machen.
Auch für mich hat dieser Mensch eine besondere Rolle in meiner Kindheit und Jugend gespielt.
Ich bin nämlich auch ein Pferdemädchen und meine erste Begegnung mit Pferden verdanke ich ihm. Flicka und Timo waren zwei Kutschponys, die immer durch unseren Ort gefahren sind und ich durfte oft mitfahren. Ich habe es geliebt.
Auch später sind wir uns häufig begegnet. Nie werde ich diese ruhige besonnene Art im Umgang mit den Pferden vergessen.
Die besagte Lederjacke war eine wirklich,wirklich viel getragene Jacke aus Rentierleder. Wunderbar weich und durch das viele Tragen mit einer wunderbaren Patina. Die Eingriffe an den Taschen und der Kragen waren so abgetragen und benutzt, diese Jacke war sein ständiger Begleiter.

Vorgehensweise

Ich habe die Jacke in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt und für die Chobe in Streifen geschnitten und wieder zusammengenäht.

Erster Schritt Aussentasche Chobe Lederstreifen Aussenstoff zusammengenäht Lederstreifen

Als Innenfutter habe ich mich für einen schönen Leinenoptik Canvas mit Vogel Print entschieden und ein bisschen Glitzer und Paspel geht immer, darum Bronze-Paspel.Tasche Chobe Innenstoff Vogelstoff Tasche Chobe Stoffkombination

Anschließend wurden die fertigen Teile der Außentasche und die Innentasche jeweils zusammengenäht.
Tasche Chobe Leder Vorderansicht braunAuf die Außentasche habe ich zusätzlich eine Reißverschlusstasche genäht, die Tasche wird aber auch mit einem Reißverschluss verschlossen.

 

 

Tasche Chobe Leder Detail Gurt Paspel KupferDie Paspel habe ich für die Schultertrageriemen verarbeitet, ich fand das einen schönen Akzent.
Der Trageriemen ist außen aus dem Leder und innen aus dem Futterstoff.
Besonders gelungen finde ich in der Anleitung, wie der Riemen an den Enden zusammengenäht und am Ring befestigt wird.

 

Fertige Innen- und Außentasche dann noch miteinander am oberen Rand vernähen, wenden und fertig ist sie. Nun ist die Rentierjacke auch mein ständiger Begleiter. ♥

Tasche Chobe Leder Seite braun Tasche Chobe Leder braun Tasche Chobe Leder braun offen Vogelstoff Tasche Chobe Leder braun

Liebe Grüße, Petra

Innenstoff von Myo-Stoffe
Schnittmuster Chobe von Ellepuls

@creadienstag
@TT-Taschen und Täschchen

4 Kommentare

  1. Wie schön, dass die Lederjacke ihr Leben als wunderschöne Tasche weiterführen darf und nicht in der Versenkung oder Altkleider landet. Deine Tasche sieht wirklich toll aus.

  2. Toll, was Du aus der alten Lederjacke genäht hast.
    Eine wirklich schöne Tasche. Der Innenstoff ist auch ein toller Hingucker.
    Ich habe mir letztes Jahr auch eine Leder – Chobe- Bag genäht und ich liebe diese Tasche :-))
    Liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.